zuhören können…..

Seelenliebe

NÄHRENDE KOMMUNIKATION ERFORDERT
BEWUSSTE ACHTSAMKEIT UND EMPATHIE

Wir leben in einer Zeit des Bewusstseinswandels,
in der eine gewaltfreie, wertschätzende,
verbindende und empathische Kommunikation
auf Augenhöhe sehr wichtig ist,
um Themen zu klären.

Nur so können nährende Verbindungen gelingen.

Drum prüfe dich selbst:

Hörst du den Menschen zu,
um sie wirklich zu verstehen?

Oder hörst du zu,
um sie dann einfach nur
von deinen eigenen Vorstellungen
und Konditionierungen zu überzeugen?

Hörst du nur zu,
um ihnen dann von dir zu erzählen,
ohne auf das einzugehen,
was sie dir gesagt haben?

Hörst du nur zu,
um selbst dann zu Wort zu kommen?

Willst du dein Gegenüber wirklich verstehen?
Oder willst du nur Recht bekommen?
Oder dich als Besserwisser profilieren?
Ist dir dein eigener Standpunkt viel wichtiger,
als dein Gegenüber wirklich zu verstehen?

Nimmst du dein Gegenüber mehr als Objekt
oder als Subjekt wahr?
Nimmst du den Menschen wirklich wahr?
Mit all seinen Prägungen und Ängsten,
ohne ihn gleich zu verurteilen?

Frage dich selbst:

Willst du verbinden,
indem du dein Gegenüber
wirklich siehst und verstehst?
Bist du an offener und authentischer
Kommunikation interessiert?
Bist du an ehrlichen und
lebendigen Beziehungen interessiert?

Denk mal darüber nach
bevor du wieder mit einem vorschnellen
„Ja…ABER…“ reagierst,
nur um auf deinem eigenen Standpunkt zu beharren
und Recht haben zu wollen.

Denn nur eine offene, mitfühlende
und authentische Kommunikation
schafft Vertrauen, Verständnis und Sympathie.

(c) Güler Temiz

http://www.duale-seelenliebe.de

Schreibe einen Kommentar